Die Worttänzerin bloggt
APROPOS.TEXT wird 15 Jahre alt

Da ist man schwer beschäftigt mit dem 80-jährigen Firmenjubiläum eines Kunden, und vergisst dabei sein eigenes. Typisch eigentlich, denn getreu der Sache mit dem Schuster und seinen Leisten vernachlässigen Marketingprofis oft ihr eigenes Marketing. Da nehme ich mich nicht heraus. Nehmen Sie deshalb bitte nicht mich als gutes Beispiel! Aber so lange ich meine Kunden mit erfolgreichen Konzepten und Texten voranbringen und zu mehr Umsatz verhelfen kann, ist mein Geschäft ja auch irgendwie gesichert.

Mit Kindern Karriere machen

Seit 1. August 1998 besteht mein Unternehmen. In der Anfangszeit noch übersetzungslastig und nachmittags, während ich vormittags bei einem Tranportdienstleister in der internationalen Zweigniederlassung angestellt war.  Warum habe ich mich selbstständig gemacht? Meine älteste Tochter – mittlerweile 22, Psychologiestudentin, die gerade ihre Bachelorarbeit abgegeben hat – wurde eingeschult und brauchte die Mama. Ein Jahr später folgte die zweite Tochter, und ich hatte zwei Grundschulkinder. Das Angebot meines Arbeitgebers, die Leitung der PR-Abteilung zu übernehmen (und damit viel Zeit in der Firma und mit Reisen zu verbringen) musste ich  schweren Herzens  ausschlagen. Kinder – der garantierte Karriereknick? Ja und Nein. Andere Wege bieten andere Chancen und Erfahrungen. Mit den Kindern wuchs auch die  „kleine“ Selbstständigkeit. Spätestens als die dritte Tochter in den Kindergarten kam, drängte es mich nach neuen Herausforderungen. Schon ein halbes Jahr zuvor hatte ich mit dem Fernstudium zum Werbetexter begonnen, weil ich nicht mehr zurück in das Angestellenverhältnis wollte. Inspiriert von meinen Werbe- und PR-Erfolgen als Vorstand der hiesigen Krabbelgruppe (Ja, lachen Sie nur! Aber Gottes Wege sind manchmal …. anders!), stolperte ich über diesen Studiengang bei der Studiengemeinschaft Darmstadt. Inspiriert (!) von windelerfahrenen, kinderliedersingenden Müttern und krabbelnden, brabbelnden Kindern? Jepp. Mitgliedermangel plagte den Verein. Und so plante und organisierte ich eine Krabbelkinder-Akquiseveranstaltung. Mit Presse und so Zeugs natürlich. Ergebnis: Eine neue Nachwuchsgruppe war ratzfatz gegründet. Die andere Hälfte der Interessierten mussten wir leider wieder nach Hause schicken wegen Überfüllung. Damit hatten wir erstmals eine Säuglingsgruppe. Es wurde zwar noch wenig gekrabbelt, aber dafür umso mehr gebrabbelt und gequatscht. Und wir waren einer der ersten Vereine, der werdenden bzw. frischen Müttern diese Möglichkeit zum Treffen und Austausch bot.

Und weil ich gerade so einen guten Lauf hatte und sich dies in der katholischen Gemeinde schnell herumsprach, durfte ich der „1-2-3-Kirche“ (für Vorschulkinder) auch dort für mehr Besucher werben. Zur nächsten Veranstaltung kamen dann prompt 30 Kinder inklusive Mütter, Omas etc. anstatt wie früher 6-8. Selten war es so lebhaft in der Kirche…

Die Zielgruppe Kinder begleitete mich noch viele Jahre. Als meine Jüngste 2006 Vorschulkind wurde, initiierte und gründete ich im Kindergarten eine eigene Kinderzeitung – die erste, von Vorschulkindern erstellte, Kindergartenzeitung Deutschlands. Sieben Jahre lang habe ich dieses Projekt praktisch ehrenamtlich jede Woche geleitet und begleitet. Mehrere Zeitungen und Zeitschriften haben im Laufe der Jahre über das Samakita-Projekt berichtet. Wenn ich heute durch Kleinostheim laufe, kann es passieren, dass es quer über die Strasse oder von irgendwo her ruft: „Haaaallo Frau Galijas!“. Dann ist es meistens eines meiner Jungredakteure von damals, und ich freue mich riesig!

Jubiläumsangebot

Wer bis hierhin gelesen hat, darf von der folgenden, überaus kreativen Marketingidee profitieren: Für Aufträge, die bis zum 7. November 2013 eingehen (15 Wochen) erhalten Sie als Auftraggeber 15 % Preisnachlass. Mindestauftragswert: 250 Euro netto. Sie bekämen damit also z.B. einen Werbebrief für nur 212,50 Euro.  Sie wollen gleich bestellen? mail@apropos-text.de. Brauchen erst eine Idee oder Anlass für einen Werbebrief bzw. eine andere Maßnahme? Dann rufen Sie doch kurz durch: 06182 / 9930970.

Falls übrigens Ihr eigenes Jubiläum ansteht, hätte ich auch ein paar (richtig) gute Ideen aus meinem Spezialgebiet „History Marketing“. 🙂

 

 

Ihre Meinung ist uns wichtig

*

↑ Top