Die Worttänzerin bloggt
Business Games: Spiele wie ein Mann. Siege wie eine Frau: Teil 2 – Spielvorbereitung

Hallo liebe Frauen (und Männer, denen der berufliche Erfolg ihrer Frauen am Herzen liegt),

kommen wir zum zweiten Teil der Business Games: der Spielvorbereitung. Was tut man, bevor ein Spiel beginnt? Man macht sich mit dem Spielfeld vertraut. Oder würden Sie das Fußballfeld betreten oder Halma spielen, ohne eine einzige Regel zu kennen? Ein Handballfeld hat andere Maße, Regeln und Kleidung als ein Eishockeyfeld, ein Schachbrett andere als andere als das Schwimmbecken. Es lohnt sich also, vorher ein paar Details zu kennen.

Das Berufsspiel hat traditionell die Form eines Dreickes oder einer Pyramide: ganz unten tummeln sich viele, nach oben hin wird die Luft immer dünner. Bei der Pyramide weiß jeder, wer was zu sagen hat, und wer besser die Klappe hält. Die Rollen sind verteilt. Die Ja-Sager wissen, was zu tun ist. Das Problem der Frauen ist, dass die meisten traditionell in Kreisen denken. Sie hat den Kreis „ihrer Lieben“, den Freundeskreis und natürlich den Kreis der engsten Freundinnen aus der Kindheit. Es wird und wurde ausführlich und diplomatisch diskutiert, was und wie gespielt wird, wo in der Puppenstube die Möbel stehen, wer was und warum zur nächsten Party anzieht und wie sie damit aussieht. Jede konnte mit jeder sprechen, und nicht selten drehte man sich dabei im Kreis oder bei Einungslosigkeit auch mal am Rad. 🙂

Im Beruf kann es problematisch sein, viele Informationen von verschiedenen Seiten aufzunehmen, zu analysieren und zu verarbeiten. Oft herrscht Data-Overflow, und Frau wird unzufrieden mit sich oder der Umwelt, weil sie nicht alles schafft oder zu hohe Ansprüche (meist an sich) stellt. „Die Chefin will immer meine Vorschläge hören, aber nie macht sie damit etwas,“ ist ein typisches Feedback.

Werden Sie sich also Ihrer Position auf dem Spielfeld bzw. Ihrer Rolle auf der Pyramide bewusst. Sind Sie Geschäftsführerin, verhalten und reden Sie sich wie eine Geschäftsführerin. Das ist Ihre Spielposition! Und wenn Sie als Mitarbeiterin eine Idee voranbringen wollen, dann halten Sie sich nicht allzu lange im Kreis der Kollegen auf, sondern sehen zu, dass Ihre Idee auch entlang der Pyramide an der entscheidenden (!) Stelle ankommt. Sie wundern sich, dass in der Vergangenheit aus Ihren tollen Ideen nichts wurde? Dann haben sie eventuell vergessen, dass oben an der Spitze Männer klüngeln, die in allem das letzte Wort haben (wollen). Machen Sie sich dieses Wissen zunutze!

Ihre Meinung ist uns wichtig

*

↑ Top