Die Worttänzerin bloggt
Neues aus der Texterwerkstatt im September 2009: „Angeln Sie sich einen Text“

Liebe Leserinnen und Leser,

Ihre Bleistifte sind alle abgekaut, aber Ihnen fällt kein passender Text ein? Dann gehen Sie doch einfach angeln! Kein Scherz, so richtig mit Köder und Angelrute und natürlich am Gewässer. Das Putzen und Ausnehmen übernehme ich dann für Sie. Sie denken, ich bin gedanklich noch bei den Fischern im Urlaub? Weit gefehlt…

Und dies sind die News im September 2009

1. Aktuelles: APROPOS.TEXT startet Kooperation mit SEO
2. Handwerkliches: Tipps zum Brainstormen
3. Sprachliches: Substantivierter Infinitiv
4. Lustiges: Stilblüten

1. Aktuelles:

Die Welt hat sich verändert. Wo früher ein Aufkleber „Bitte keine Werbung“ auf dem Briefkasten ausreichte, sind heute Email-Postfächer bis auf die Zähne gegen ungewünschte Post bewaffnet. Hat sich eine Mail doch einmal am Spamschutz vorbeigeschmuggelt, muss sie sich gegen die restliche „hartnäckige“ Konkurrenz behaupten, bevor sie endgültig mit der Lösch-Taste ins Spamnirvanaland befördert wird. Warum erzähle ich, was Sie schon längst wissen? Nun, Sie versenden vermutlich keine Spammails, aber irgendwie beschleicht Sie beim Blick aufs Google-Ranking vielleicht auch das Gefühl, dass Sie im world wide web ganz schön weit weg sind von den spannenden (oberen) Plätzen. Spannend für Sie ist nun zu wissen, dass APROPOS.TEXT die Zusammenarbeit mit einem der besten SEOs Deutschlands begonnen hat. Er war schon in der virtuellen Welt zu Hause, als das Internet noch in den Kinderschuhen steckte. Freuen Sie sich also auf gemeinsame Projekte im Bereich Suchmaschinenoptimierung, Suchmaschinenmarketing, Webdesign und natürlich Webtexten. Weitere Details folgen. Oder Sie sprechen mich schon vorher konkret an!

2. Handwerkliches:

Und? Haben Sie den ruhigen Augustmonat genutzt, um Ihr Reisemobil „Unternehmen“ zu überholen, es auf- oder umzurüsten? Keine Zeit gehabt? Letzte Woche erzählte mir ein (neuer) Kunde, er ginge so gerne fischen, obwohl er nie etwas fängt. Er habe irgendwann angefangen, Block und Stift mitzunehmen, um sich während des Wartens Gedanken aufzuschreiben. Heraus kam die Vorlage für seine neue Internetpräsenz, die er seit drei Jahren überarbeiten wollte, und die wir nun gemeinsam in Angriff nehmen. Haben Sie auch ein Hobby oder eine Tätigkeit, in das Sie Ihr Brainstorming gut einbinden können? Machen Sie es wie der Angler und halten immer einen kleinen Block und Stift parat.

3. Sprachliches

Wann werden Verben groß, wann klein geschrieben? Ein sogenanntes substantiviertes Verb im Infinitiv gilt immer dann, wenn es klassische Merkmale eines Substantivs aufweist: wenn es also mit einem Artikel oder Adjektiv oder einer Präposition verbunden ist oder durch ein Genitivattribut ergänzt wird. Dann wird es großgeschrieben: Das Rauchen ist verboten. Zu schnelles Fahren ist gefährlich. Dein Verhalten ist zum Davonlaufen. Großschreibung gilt aber auch, wenn andere Bestandteile vorausgehen: Verrat mir doch dein Rezept zum Schlankwerden! Wir haben kaum noch an das Zustandekommen des Vertrages geglaubt.

5. Stilblüten:

Das Gefängnis mit Nachwuchssorgen?? Na, ob diese PR neue Gäste bringt? „160 Häftlinge warten auf den Tag der offenen Tür.“ (Hamburger Tageblatt)

Herzliche Grüße

Snezana Linten

↑ Top