Die Worttänzerin bloggt

Texten ist ein wenig wie Tanzen. Zunächst lernen Sie die Tänze mit den entsprechenden Grundschritten. Dann üben Sie das Erlernte und versuchen dabei geschmeidig zu sein und im Rhythmus zu bleiben. Je nach Tanz und Partner ist es mal mehr, mal weniger anspruchsvoll und vielseitig. Irgendwann sitzen die Grundschritte und Sie können eintauchen in die Musik, neue Figuren und Schrittfolgen ausprobieren und auch mal die eine oder andere Showeinlage einfließen lassen, ohne aus dem Takt zu kommen. Was passiert nun, wenn eine tanzbegeisterte Profi-Texterin auf eine professionelle Tanzkundin trifft? The perfect match!

Die mit dem Wort tanzt
Hellauf begeistert war ich, als der Auftrag von Motsi Mabuse bzw. deren Ehemann Timo Kulczak vor einigen Wochen reinflatterte. Ich sollte Motsis neue Website betexten und während der 9-wöchigen RTL-Show „Let’s Dance“ als Pressesprecherin für sie da sein. Das war natürlich ein Auftrag ganz nach Maß, obwohl ich schon früher hin und wieder für die beiden gearbeitet habe. Motsi und Timo sind zweimalige (amtierende) Deutsche Meister in den lateinamerikanischen Tänzen. Einer breiten Öffentlichkeit bekannt wurde die Profitänzerin, Trainerin und Wertungsrichterin durch Let’s Dance an der Seite von Guildo Horn und Rolf Scheider. In dieser Staffel, die am 23.3. gestartet ist, sitzt die sympathische Südafrikanerin als einzige Frau erstmals in der Jury. Schauen Sie vorbei auf Motsis brandneuer Website: www.motsi-mabuse.de und klicken rein bei RTL, mittwochs um 20.15 Uhr. Die Show läuft noch bis zum 18. Mai.

Werden Sie zur Markenpersönlichkeit
So wie Tänzer an ihrer Choreographie und dem Ausdruck feilen, so arbeiten Persönlichkeiten an ihrer eigenen Marke. Prominente sind das beste Beispiel. Dieter Bohlen hat sein Image als bad boy und knallharter Kritiker, der kein Blatt vor den Mund nimmt. Und bei seinen DSDS-Kandidaten sucht er immer wieder nach dem Einzigartigen, nach der eigenen Marke, mit der sich der eine Künstler vom anderen unterscheidet. Bei Dienstleistern, die ihr Unternehmen häufig als Einzelperson repräsentieren, ist das nicht anders. Der Kunde braucht ein scharf umrissenes Profil, etwas voran er sich festhalten und erinnern kann.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*

↑ Top